Von der Mutter die Milch, vom Vater das Fleisch

Momentan halten wir sieben Mutterkühe mit ihren Kälbern. Bei den Müttern handelt es sich um Tiere der Rasse Swiss Fleckvieh und Simmental. Ihre Kälber stammen von einem Limousin Stier ab. Nach dem Motto „von der Mutter die Milch, vom Vater das Fleisch“.  Den Sommer verbringen die Tiere auf der Weide. Im Winter leben sie in einem Laufstall, nach dem Tierwohlprogramm BTS (Besonders Tierfreundliches Stallsystem).


Aus Gras und Milch wird Fleisch

Die Kälber verbringen die ganze Zeit bei ihrer Mutter. Somit entsteht aus Gras und Milch das Fleisch. Dies ist die natürlichste Art der Fleischproduktion. Eine artgerechte Fütterung der Wiederkäuer, mit ausschliesslich Raufutter ist für uns eine Selbstverständlichkeit. Auf den Einsatz von Kraftfutter wird gänzlich verzichtet. Wir legen grossen Wert darauf ausschliesslich selber produziertes Futter einzusetzen. Dies verhindert einerseits lange Transportwege, stellt einen geschlossenen Nährstoffkreislauf sicher und wir wissen was im Futter drin ist.